Startschuss für die SPC Water Bin Challenge gefallen

Jan-Philipp Beck (SPD Stadthagen) legt vor und steigt als Erster in die Tonne.

Wer erinnert sich nicht an den letzten Sommer, in dem ab Mitte Juli 2014 die ALS Ice Bucket Challenge über die Sozialen Netzwerke verteilt wurde und weltweit Millionen von Menschen sich eiskaltes Wasser oder Eiswürfel über den Kopf gossen? Letztendlich kamen 41,8 Millionen US-Dollar für die ALS Association zusammen (Quelle: WIKIPEDIA) und sicherlich profitierten viele weitere gemeinnützige Organisationen und Vereine vom extrem hohen Spendenaufkommen.

Diesem Motto folgend ruft das Team der Stadthagen Pool Challenge – kurz SPC  – nun alle Befürworter eines Freibades in Stadthagen auf, mitzumachen.

Das Schaumburger Wochenblatt berichtet in der heutigen Ausgabe auf Seite 8 ebenfalls über die SPC Water Bin Challenge:

“Promis” unterstützen die Pool Challenge   Weiterlesen…

Richard Wilmers und Gundi Donjes von WIR für Schaumburg nahmen ein Fußbad im Garten und fotografierten das gemeinsame Bad.

Richard Wilmers und Gundi Donjes von WIR für Schaumburg

Wie funktioniert es?

Die Hauptsache: Es ist Wasser im Spiel!

  • Ein Bad im Wasser in einer Tonne oder einem anderen Behältnis, je origineller – desto besser
  • Ein “Trockenbad” in einem Behältnis und “Wasser von oben”
  • Ein “Trockenbad” in einem Behältnis und “Wasser von der Seite”, z.B. Wasserschlauch etc.
  • und und und … Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Die ganze Aktion wird gefilmt oder fotografiert. Das Video oder Foto wird gemailt an waterchallenge@stadthagen-pool-challenge.de. Alternativ kann der Datei-Uploader genutzt werden.

Der/die Badende nominiert drei weitere Personen für die SPC Water Bin Challenge, die möglichst binnen 48 Stunden der Nominierung folgen.

Jeder Teilnehmer spendet für ein neues Freibad in Stadthagen.

Kontoinhaberin: Kerstin Thieler
IBAN: DE88 2546 2160 0873 6405 01
BIC: GENODEF1HMP
Verwendungszweck: stadthagenpoolchallenge

THAT’ S ALL! WIR SIND GESPANNT WIE FLITZEBÖGEN!

Teilen