Drei Tage danach – Stimmungen, Reaktionen, Impressionen

Elfriede Zittlau macht es vor

(Bild anklicken zum Vergrößern)

Glücksgefühle und Euphorie … und das Wetter hat gehalten …

… aber auch Erschöpfung von den letzten Vorbereitungswochen. Am Samstagabend war das gesamte SPC-Team einfach nur noch platt und reif fürs Sofa.

“Runter vom Sofa – ab in die Tonne und raus aus der Tonne – ausruhen auf’m Sofa!”

Sonntagabend gemeinsames “Public Viewing” von Hallo Niedersachsen und das Fazit: “Ja, das war schon gut, aber nichts ist so gut, dass man es nicht noch toppen könnte!” Es werden schon wieder Pläne für ein neues Event geschmiedet.

Natürlich behalten wir unser Ziel im Auge. Aber ein paar Tage Auszeit dürfen und müssen möglich sein. Und wir müssen auch mal wieder zur Tagesordnung zurückkehren und uns um unsere Berufe oder die Schule kümmern, mit denen wir unser Brot verdienen.

Am Montag fällt die Rückkehr in den Arbeitsalltag schwer. Mehrere Mails und Anrufe erreichen uns. Viele haben den TV-Beitrag auf Hallo Niedersachsen gesehen. Die, die sich melden, sind angetan bis begeistert von der Aktion, wollen helfen, mitmachen, berichten. Ein Mitglied des Freundeskreises Badepark Berenbostel ruft an. Den Badepark hat jüngst dasselbe Schicksal getroffen wie das Wellenbad 2011: Er ist endgültig geschlossen worden (Artikel in der HAZ vom 06.09.2015). Wir verabreden uns für ein gemeinsames Gespräch, um zu sehen, wo wir uns ergänzen und zusammenarbeiten können.

Das Foto- und Filmmaterial für die Onlinestellung ist noch nicht vollständig fertiggestellt. Aber da kommt noch was. Sehr bald. Versprochen.

Ein kleiner Vorgeschmack (Danke an Daniel Arlitt für die Genehmigung zur Veröffentlichung seines Bildmaterials):

Die erste Reihe: Ready, steady, go! Hochinteressante Mimikstudien. Hitverdächtig.

(Bild anklicken zum Vergrößern)